Doppeldienste

Hallo,

mir fällt auf, dass mehrere Dienste von einer Person ausgeübt werden. Das ist kein Einzelfall. Mangels Alternativen finden sich die Gruppenrepräsentant/innen und andere damit ab.

Doch was wäre, wenn dann der eine oder andere Dienst nicht besetzt wäre?
Vielleicht wäre das ein eindeutiges Zeichen für „Neue“, es einfach mal zu versuchen. Ich werde gebraucht und sorge für meine „verkürzte“ Genesung.

Wie wäre es, wenn die Diensttuenden aktiver als bisher (und die „alten Hasen“) neue Diensttuende anprechen/gewinnen, weil eine verkürzte Genesung Anreiz genug sein sollte. Aber vielleicht findet sich auch der eine oder andere „alte Hase“, um (wieder) einen Dienst zu übernehmen.

Unsere Idee ist es allemal wert.

Schreibe einen Kommentar